Drosselklappen Welle

XJ650 4K0 (Das Original)

Moderatoren: Forums Moderatoren, Schlosser, toni433

Drosselklappen Welle

Beitragvon Dreier26 » 24.11.2021, 18:45

Hallo Leute mein Vergaser liegt zerlegt auf der Werkbank!! Jetzt wollte ich Fragen gibt es Alternativen zu den dichtringen von der Drosselklappen Welle?? Bin am rumprobieren!! Mir kommt vor die Dichtungen wo verbaut waren waren viel zu klein für das gehäuseloch beim Vergaser!! Wo bekomme ich den gute neue her? 8 stk. Zum guten Preis??

Mfg Andreas
Dreier26
Mitleser
Mitleser
 
Beiträge: 65
Registriert: 01.11.2020, 18:12
Wohnort: Bludenz

Beitragvon Hammer's Luzifer » 24.11.2021, 18:58

Warum machst Du einen neuen Fred auf?
O-Ringe und die Wellen der Drosselklappen hattest Du schon gepostet.

Das scheint ein weit verbreitets Problem der 4K0 zu sein.
Die Bohrungen der Drosselklappen Wellen werden ausgenudelt da die direkt im Alu gelagert sind.
Die Dichtringe können nur wenige Zehntel Spiel ausgleichen bis da Falschluft gezogen wird.

Warum tut Ihr Euch nicht zusammen und sucht einen Spezialisten der mehrere Vergaserbänke überholt zu einem vernünftigen Preis?

Gruss Axel und bleibt Gesund!
Bild
Benutzeravatar
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 9576
Registriert: 13.07.2008, 15:31
Wohnort: Maintal

Beitragvon WeDoTheRest » 24.11.2021, 19:03

Das sind keine O-Ringe, sondern V-Ringe.
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
WeDoTheRest
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 10704
Registriert: 31.01.2008, 12:46
Wohnort: Aßmannshardt

Beitragvon Hammer's Luzifer » 24.11.2021, 19:11

Vielen Dank für die Verbesserung / Klugscheisserei ... :?

Trotzdem helfen neue Dichtungen vermutlich nicht weiter.
Ich habe zuletzt mehrere Vergaser gesehen und hat die Welle der Drosselklappen so viel Spiel dass auch V-Ringe das nicht mehr dicht halten können.

Gruss Axel und bleibt Gesund!
Bild
Benutzeravatar
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 9576
Registriert: 13.07.2008, 15:31
Wohnort: Maintal

Beitragvon Dreier26 » 24.11.2021, 19:21

Sorry nächstes Mal denke ich dran!! Also meine Gehäuse sind nicht ausgeleiert!! Wenn sie das währen dann hätte ich sie mit Buchsen versehen!! Hab jetzt in der Firma solche V Ringe gefunden wo ca passen!! Sind aber nur 2 mm breit also drehe ich mir noch 8 passscheiben dass ich mit der Dicke dann zurecht komme!! Am besten aus Alu dann hab ich noch wie eine zusätzliche Führung der Welle!!

Mfg Andreas
Dreier26
Mitleser
Mitleser
 
Beiträge: 65
Registriert: 01.11.2020, 18:12
Wohnort: Bludenz

Beitragvon WeDoTheRest » 24.11.2021, 19:25

Hammer's Luzifer hat geschrieben:Vielen Dank für die Verbesserung / Klugscheisserei ... :?


Äh.... wo ist das Problem? Darf man auf so was nicht mehr hinweisen?
Und natürlich weiss ich dass in den meisten Fällen die Wellen ausgeschlagen sind.
Auch hab ich noch keine Vergaser gesehen wo die Dichtungen undicht, die Wellen aber nicht ausgeschlagen sind.
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
WeDoTheRest
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 10704
Registriert: 31.01.2008, 12:46
Wohnort: Aßmannshardt

Beitragvon Hammer's Luzifer » 24.11.2021, 19:53

http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=38945

Hier steht im Verlauf die Grösse der V-Ringe.

Gruss Axel und bleibt Gesund!
Bild
Benutzeravatar
Hammer's Luzifer
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 9576
Registriert: 13.07.2008, 15:31
Wohnort: Maintal

Beitragvon Tomzing » 24.11.2021, 20:37

Warum tut Ihr Euch nicht zusammen und sucht einen Spezialisten der mehrere Vergaserbänke überholt zu einem vernünftigen Preis?



Das fände ich mal ne gute Idee. Ich wäre dabei, da ich auch noch ne Bank gekauft hatte (hier im Forum) bei der die Lagerung ausgeschlagen ist :oops:
Da dies -wie auch schon Axel schrieb- eine "Krankheit" der 4K0 ist, wäre da sicher ausreichend Bedarf.
Es wäre ja schon mal toll, wenn man eine Firma wüsste, die dies zu nem bezahlbaren Preis ordentlich machen würde.
Wir haben vier von diesen 4K0 und da tickt sicher schon die eine oder andere Drosselklappenwelle-Zeitbombe.

VG,
Tom[/quote]
Ich komme aus Frankreich und fahre:
XJ 900 S (Bj. 1994) Top Originalzustand
XJ 650 4K0 (Bj. 1984) Top Originalzustand
XJ 650 4K0 (Bj. 1983) fährt seriennah individualisiert.
XJ 650 4K0 (Bj. 1984) vom Sohn befindet sich im Aufbau.
Benutzeravatar
Tomzing
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 1185
Registriert: 20.09.2019, 08:40
Wohnort: 63263 Neu-Isenburg (Hessen)

Beitragvon Dreier26 » 25.11.2021, 04:49

Also ich könnte das in der Firma Fräsen müsste nur schauen wie mann den Vergaser am besten einspannt!! Oder mann macht eine Vorrichtung. Gemessen habe ich mal man braucht Büchsen innen 8 außen 10 und Länge 7mm 8x10x7 entweder selber drehen oder Gleitbuchsen kaufen!! Bin am überlegen ob ich es trotzdem mache obwohl nix ausgeschlagen ist!! Dann hätte ich ruhe!! Aber es dauert ja normal schon ein paar Kilometer bis die Gehäuse ausleiern!! Ist es die Arbeit wert?

Mfg Andreas
Dreier26
Mitleser
Mitleser
 
Beiträge: 65
Registriert: 01.11.2020, 18:12
Wohnort: Bludenz

Beitragvon Tomzing » 16.10.2022, 14:04

Servus Andreas,

sorry, dass ich so lange nichts habe von mir hören lassen aber mir ist in diesem Jahr so einiges, unvorherzusehendes dazwischen gekommen.

Du hast Yannicks Vergaserbank wirklich gut dicht bekommen 👍

Besten Dank nochmal .

Liebe Grüße Tom
Ich komme aus Frankreich und fahre:
XJ 900 S (Bj. 1994) Top Originalzustand
XJ 650 4K0 (Bj. 1984) Top Originalzustand
XJ 650 4K0 (Bj. 1983) fährt seriennah individualisiert.
XJ 650 4K0 (Bj. 1984) vom Sohn befindet sich im Aufbau.
Benutzeravatar
Tomzing
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 1185
Registriert: 20.09.2019, 08:40
Wohnort: 63263 Neu-Isenburg (Hessen)

Beitragvon tomseca » 13.11.2022, 22:37

Drosselklappewelle
Hallo zusammen,
Zu diesem Thema findet ihre eine mögliche Lösung für ausgeschlagene Wellen bei der xj750seca. Ich habe gerade die synchro von Vergasern hinter mir nach der beschriebenen Lösung umgesetzt. Die Synchro erfolgte mit Böhm Uhren und Colortune. Läuft wieder im Leerlauf wie ne Biene.
Lg Tomseca
tomseca
Schreiber
Schreiber
 
Beiträge: 136
Registriert: 02.08.2012, 21:48
Wohnort: Berlin

Re: Drosselklappen Welle

Beitragvon toni433 » 27.12.2023, 00:31

Hier ist der Link zu den Dichtungen/V-Ringen

https://www.motorradbay.de/en/throttle-seal/p-5273.html?language=de

Der Unterschied zwischen alt/neu ist gewaltig. Sind ja immerhin über 40 Jahre alt. Das muss undicht sein.
Gruss Toni
____________________
1973er Honda Dax | 2015 neu aufgebaut
1980er XJ650 mit 750 11M drinnen | 82 ps | 4K0 0022XX | <a href="http://www.xj-forum.de/cpg133/thumbnails.php?album=580">Aktuelle Buidl</a>
1987er XT 350
Benutzeravatar
toni433
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 2133
Registriert: 02.10.2005, 15:37
Wohnort: München

Re: Drosselklappen Welle

Beitragvon kreysel » 16.01.2024, 21:04

Genau die Ringe habe ich auch verbaut und danach einwandfrei synchronisieren können. Gab bisher auch diesbezüglich keine Probleme mit der Gasfabrik.
Gruß Lutz
mit 89er MZ ETZ 251 mit verstecktem Teufelswerk rechts 82er XJ 650 51 kW mit ohne Teufelswerk ;)
90er XJ900 58L
Benutzeravatar
kreysel
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 1975
Registriert: 24.04.2009, 23:32
Wohnort: Gera

Re: Drosselklappen Welle

Beitragvon WeDoTheRest » 17.01.2024, 14:20

Leider helfen neu Dichtungen nur kurzfristig. Da die Löcher für Wellen ausgeschlagen sind wird das nicht ewig halten.
Sobald die V-Ringe wieder bissle verhärten geht's von vorne los.
Keep The Rubberside Down.
Gruß, Jörg
WeDoTheRest
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 10704
Registriert: 31.01.2008, 12:46
Wohnort: Aßmannshardt

Re: Drosselklappen Welle

Beitragvon JRMaier » 20.02.2024, 13:00

Hi,

vor einigen Ahren habe ich mal gelesen, das jemand mal bei zu großem Spiel in den Lagern der Drosselklappenwelle die Welle verchromt hat. Dadurch wurde die Welle dicker und war dann wieder spielfrei.

Das man dazu natürlich alles vorher peinlichst vermessen muss ist klar! Nicht das hinterher was klemmt! Aber die Idee dahinter fand ich nicht schlecht!
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

Meine Maschinen:
XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/132.000km
XS1100/2H9/Bj79/86.000km
XJ900N/58L/EZ85/110.010km
XJ650/4K0/Bj83
Benutzeravatar
JRMaier
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 2406
Registriert: 11.06.2008, 21:11
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim



Ähnliche Beiträge

Drosselklappen lösen
Forum: XJ900
Autor: Schraubär
Antworten: 5
Modellvergleich und Hilfe mit der Welle
Forum: XJ600 Diversion
Autor: StefanP
Antworten: 3
Welle Fussbremshebel
Forum: XJ550
Autor: fraehttt
Antworten: 2
Drehzahlmesser Welle Montage
Forum: XJ550
Autor: M.L.
Antworten: 7
wie? Welle des Kardan-Antriebes aus dem Endgetriebe raus
Forum: XJ650
Autor: pcra
Antworten: 6

Zurück zu XJ650

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron